Indigo Carmin 1%

Oberflächenfärbemittel für Endoskopie im Verdauungstrakt

Leicht zu benutzen. Indigo Carmin 1 % erlaubt, Verletzungen und deren Ausweitungen in der Schleimhaut des Verdauungstraktes aufzuzeigen und zu bestimmen, Qualität und Genauigkeit dieser Untersuchung erzielen damit genauere Biopsieentnahmen.

Art.-Nr.: CA Indigo

Formel: C16H8N2Na2O8S*  Mr / F.W. 466,35 g/mol

Strukturformel:

Andere Bezeichnungen: Indigokarmin, Indigotin „I“ oder „IA“, Indigo-5,5´-disulfonsäure Dinatriumsalz, 5,5´-Indigotindisulfonat, Indigosulfo(n)saures Natrium, 3,3´-Dioxo-2,2´-biindolinyliden-5,5´-disulfonsäure Dinatriumsalz; lat.: Natrium indigosulfonicum; engl.: Indigo Carmine, Indigotine „I“, C.I. Acid Blue 74, C.I. Natural Blue 2, 5,5´-indigodisulfonic acid, disodium salt; frz.: carmin d´indigo

 

Beschreibung

Ebenfalls unter der Bezeichnung CI 73015 (Indigotin – indigodisulfonic-Natriumsalz) Farbe bekannt oder auch E132 Lebensmittelblau genannt.

Indigokarmin wird allgemein als ein pH-Indikator verwendet. In einer 1 % igen wässrigen Lösung. Es ist blau bei pH 11.4 und gelb bei 13.0 . Indigokarmin ist auch ein Redox-Indikator (d. h. beliebig oft umkehrbares).

Verwendungs Möglichkeiten:

  • in der Koloskopie um die Gewebe Veränderung zu visualisieren ( an den pH 11,4 Gewebe wird das Indigo gelb )
  • In der Geburtshilfe Chirurgie, um Fruchtwasser Lecks zu lokalisieren
  • In der Urologie, um Bereiche der Harnwege zu markieren  ( die Nieren filtrieren den Farbstoff aus dem Blut heraus, der schnell den Urin blau färbt )
  • in der Histologie und/oder Zytologie zum Färben von Gewebeproben

Der Farbstoff kann zum Anstieg des Blutdrucks führen.

Indigotin gilt als unbedenklich.

Im Tierversuch wurde festgestellt, dass Indigotine in Gegenwart von Natriumnitrit zu krebserregenden Nitrosamine werden. Deswegen empfehlen wir kein geräuchertes oder gepökeltes Fleisch vor und nach der Untersuchung zu verspeisen. Aber bisher gibt es allerdings keine vergleichbaren Studien am Menschen.

 

Informationen zum Inhalt:

  • 1 prozentige Indigo Lösung mit Wasser vorbereitet zum Zerstäuben
  • Die Einfärbung kann durch Spülen gemindert werden
  • kann in Verbindung mit einem Sprühkatheter benutzt werden
  • Disponibel als : 

Flakon 10 ml
  • praktische und sichere Einmalverpackung
  • VE jeweils 10 Flakons
  • nicht steril

 

Formel: C16H8N2Na2O8S*  Mr / F.W. 466,35 g/mol

Strukturformel:

Andere Bezeichnungen: Indigokarmin, Indigotin „I“ oder „IA“, Indigo-5,5´-disulfonsäure Dinatriumsalz, 5,5´-Indigotindisulfonat, Indigosulfo(n)saures Natrium, 3,3´-Dioxo-2,2´-biindolinyliden-5,5´-disulfonsäure Dinatriumsalz; lat.: Natrium indigosulfonicum; engl.: Indigo Carmine, Indigotine „I“, C.I. Acid Blue 74, C.I. Natural Blue 2, 5,5´-indigodisulfonic acid, disodium salt; frz.: carmin d´indigo

 

Zusätzliche Hinweise

Das Gemisch ist als nicht gefährlich eingestuft im Sinne der Verordnung  (EG) Nr. 1272/2008 [CLP].  REACH 1907/2006 Appendix XVII: nicht relevant

Indigotin: Gesundheitliche Risiken

Der ADI-Wert von Indigotin liegt bei 5 mg pro Kilogramm Körpergewicht. Der Farbstoff Indigotin gilt als unbedenklich, da er größtenteils unverdaut ausgeschieden wird. Bei einer Studie an Mäusen haben sich Hinweise darauf ergeben, dass sich Indigotin in Gegenwart von Natriumnitrit in Nitrosamine umwandelt. Nitrosamine stehen unter Verdacht eine krebserzeugende Wirkung zu haben. Es gibt bisher jedoch keine Studien am Menschen, die diesen Hinweis bestätigen. Indigotin wird in der Regel nicht zum Einfärben von Bio-Lebensmitteln verwendet. Die EG-Öko-Verordnung schließt den Einsatz von künstlichen Lebensmittelfarbstoffen – die keinem weiteren Zweck als dem Einfärben dienen – bei Bio-Lebensmitteln aus.

Mehr Informationen auf: https://www.lebensmittellexikon.de/i0000510.php
Copyright © lebensmittellexikon.de

[:de]

Technische Informationen

[:en]

Technical Information

Menge

10 ml Flakon

1 VE

10 Flakons

Das könnte dir auch gefallen…